Staunen - Die Präsentationselemente

arcipedia® kommt gleich zur Sache. Für die aufmerksamkeitsstarke Aufbereitung und Darstellung Ihrer Objekte, Inhalte und Themen stehen Ihnen bereits auf der Portalseite mehrere Funktionen und redaktionelle Bausteine zur Verfügung. Hier setzen Sie Akzente und Schwerpunkte, die sie selbst bestimmen. Nehmen Sie Ihren Besucher an die Hand und zeigen Sie ihm, was Sie für ihn vorbereitet haben. arcipedia passt sich Ihrer Zielgruppe an. Die Oberfläche kann bei Bedarf kindgerecht gestaltet werden, liefert ebenso Mehrwerte für Medienvertreter und Historiker und überzeugt Neugierige mit Zubehör.

 

1.  Slider

Ein prominent positionierter Slider ist der absolute Blickfang der Startseite. Hier platzieren Sie eine beliebige Anzahl aussagekräftiger Bilder, die sich in einem von Ihnen vorgegebenen Takt abwechseln. Diese Funktion lässt sich auch manuell mittels Pfeilsymbolen steuern. Eine kompakte Bildunterschrift addiert zusätzliche Informationen zum jeweiligen Bild.

2. Topboxen

Unterteilt in die voreingestellten Kategorien Texte, Rundgänge und Recherche stellen drei kleinere Bild- und Textboxen, die sich unterhalb des Sliders ansiedeln, die Grundpfeiler für den Zugang zu arcipedia® dar. Ihre Kategorien sind variabel und können beliebig benannt und zielgruppengerecht gestaltet werden. Ein in die jeweilige Box integrierter weiterführender Link lotst den Nutzer auf die dazugehörige Unterseite. Links neben den Boxen ist Platz für einen kurzen Begrüßungs- oder Einleitungstext. Egal, ob klassische Artikelseite oder digitale Miniatur-Ausstellung – die Topboxen ermöglichen es Ihnen, ausgewählte Inhalte redaktionell aufzubereiten. Sie wählen Ihr bevorzugtes Archiv- oder Aggregationskonzept aus und präsentieren Ihren Content gemäß Ihres Kommunikationskonzepts.

  • Texte
    Raum für Hintergründe bietet Ihnen beispielsweise die voreingestellte Kategorie Texte. Hier hinterlegte Inhalte können eine wissenschaftliche Ausrichtung haben und dem Nutzer themenübergreifende Informationen oder Essays zu Ihrem Unternehmen, Verein oder Museum liefern, die nicht an spezifische Archivobjekte gebunden sind. arcipedia® lässt Ihnen hier alle Freiheiten. Sie entscheiden, welche Geschichte(n) Sie im Detail erzählen. Nach Aufruf der Topbox Texte erhält der Benutzer zunächst einen Überblick über das von Ihnen bereitgestellte Material. Jeder Artikel klingt durch einen kurzen Einleitungssatz an. Interessiert ein Beitrag, kann er über den Link Weiterlesen komplett dargestellt werden. In der Artikelansicht lassen sich außerdem inhaltliche und mediale Erweiterungen wie Download-PDFs, weitere Bild- oder Ton-Files sowie interne Links an den Beitrag koppeln.
     
  • Rundgänge
    In der voreingestellten Funktion Rundgänge stellen Sie für Ihre Nutzergemeinde eine kompakte Bildersequenz zu ausgewählten Themen zusammen. Das redaktionelle Format erlaubt eine besondere Form des Storytellings mit Inhalten, die sich abseits der gängigen Meilenstein-Galerie verorten und weniger offizielle und organisatorische Entwicklungen Ihres Unternehmens, Museums oder Organisation nachvollziehen. Und so geht’s: Nach Aufruf der Kategorie Rundgänge erhält der Nutzer zunächst einen Überblick über die verfügbaren Ausstellungen, die jeweils kurz beschrieben werden. Ein Vorschaubild (das erste Bild des Rundgangs) macht Lust auf weitere digitale Exponate in Ihrem Museum 2.0. Via Klick starten Sie den Rundgang. Das erste Exponat öffnet sich in der Light-Box. In einem integrierten Textfeld können Sie Informationen zum jeweils gezeigten Bild einspeisen. Auch hier zeigt sich die uneingeschränkte Flexibilität der Software: Statt Bildern können Audio und Videodateien eingebaut werden, die jeden Rundgang zu einem multimedialen Erlebnis machen. Die Navigation zwischen den einzelnen Exponaten der Ausstellung kann durch Klicks auf die Pfeile oder auf die Bildnummern erfolgen. Optional können ausgewählte Rundgänge nur für bestimmte Benutzer zugänglich gemacht werden.

3. Galerie

Einen weiteren elementaren Bereich der Startseite beansprucht die Galerie für sich. In beliebig vielen Stationen kann hier z.B. die Erfolgsgeschichte Ihres Unternehmens, Museums oder Organisation anhand verschiedener Meilensteine mittels eigener Bilder, Jahreszahlen und Kurztexten in chronologischer Form veranschaulicht werden. Natürlich lässt sich auch diese flexible Funktion der Startseite Ihren individuellen Nutzungsanforderungen anpassen und kann nach Belieben mit anderen Inhalten befüllt werden. Platz ist z.B. für die Präsentation der Produktpalette Ihres Unternehmens oder für Steckbriefe wichtiger Vereinsmitglieder und Mitarbeiter. Jedes Bild der Galerie ist außerdem als Datensatz in der Datenbank angelegt, der durch wenige Klicks einsehbar ist. Benutzern erschließt sich das Galerie-Modul auf intuitive Weise. Das jeweils angeklickte Bild vergrößert sich und wechselt damit in den für den User komfortableren detaillierten Ansichts-Modus der ansprechenden Light-Box.